• Uncategorized

    Das grünere Bier: In Flaschen oder Dosen?

    Es ist überraschend schwer festzustellen, ob Bier in Glasflaschen mehr oder weniger umweltfreundlich ist als Bier in Aluminiumdosen. Schließlich ist heute Verpackung offiziell Teil der Öko-Lebensmittel-Diskussion.

    Befürworter von Dosenbier behaupten oft, dass Aluminiumdosen das grünere Gefäß sind, weil Aluminium leichter ist, was zu einem geringeren CO2-Fußabdruck beim Transport führt als Glas. Und es ist wahrscheinlicher, dass es recycelt wird. Das Recycling von Aluminium bietet große Energieeinsparungen bei der Herstellung der nächsten Runde von Aluminiumdosen. Aber machen diese Faktoren Aluminiumdosen wirklich grüner als Glasflaschen?

    Pro Aluminium

    Wir betrachten es anhand der Größe der Verpackung. Eine Aluminiumdose hat einen geringeren CO2-Fußabdruck als die Glasflasche. Außerdem hat die Flasche ein Papieretikett, und Papier hat viel Wassergehalt. Ein Teil des Grundes, warum der CO2-Fußabdruck einer Aluminiumdose geringer ist, ist, dass die Aluminiumdose mehr recycelten Inhalt hat als jede andere Getränkeverpackung. Das sind etwa 68%. Im Allgemeinen, jedes Mal, wenn Sie eine Dose Bier trinken und es recyceln, wird ein Teil dieser Dose innerhalb der nächsten 60 Tage wieder in einem Geschäft sein. Der andere Teil, der interessant ist, ist, dass, wenn man eine Dose aus recyceltem Inhalt herstellt, sie 95% weniger Energie benötigt. In der CO2-Footprint-Gleichung ist Recycling also wirklich eine Schlüsselkomponente.

    Pro Glas

    Aber andere sagen nein, die Glasflasche ist eigentlich umweltfreundlicher, wenn man den gesamten Lebenszyklus des Aluminiums betrachtet – einschließlich der Gewinnung von Rohstoffen und der dazu benötigten Energie. Zwischen dem Bergwerk und der Laderampe der Brauerei sind zumindest Glasflaschen der klare Gewinner, obwohl man natürlich jedes einzelne Glas bedrucken lassen muss. Aluminium wird aus Bauxit hergestellt, das erhebliche, landesbedingte Anstrengungen erfordert, um aus der Erde zu gewinnen; die Vereinigten Staaten importieren praktisch ihren gesamten Bauxit aus Australien, Guinea und Jamaika, wo Bergbauaktivitäten zu Umweltkontroversen geführt haben. Glas hingegen wird aus der leichter zugänglichen Kieselsäure hergestellt. Aufgrund der Umweltauswirkungen des Bauxitabbaus ist die Herstellung einer 12-Unzen-Aluminiumdose doppelt so energieintensiv wie die Herstellung einer ähnlich großen Glasflasche: 2,07 Kilowattstunden Strom für die Dose gegenüber 1,09 Kilowattstunden für die Flasche.

    Es kommt ganz darauf an!

    Die Umweltauswirkungen werden von dem dominiert, was es braucht, um sie überhaupt zu erreichen. Wenn Sie das Aluminium recyceln, reduzieren Sie die Auswirkungen der Herstellung erheblich. Aber das bedeutet nicht, dass die Aluminiumdose, die Sie kaufen, aus 100 Prozent recyceltem Aluminium besteht. Der größte Teil des Schadens wird verursacht, wenn Sie ein Produkt kaufen. Um die Umweltauswirkungen wirklich zu verstehen, muss man stromaufwärts schauen. Nur dann kannst du ein gutes Verständnis dafür haben, was die bessere Wahl ist. Die Anforderungen an das Recycling eines dieser Materialien sind so gering, dass sie trivial sind. Das Recycling von 100 bedruckten Glas Bierflaschen erfordert mehr Energie als das Recycling von 100 Aluminiumdosen, aber die Herstellung der Aluminiumdosen erfordert viel mehr Energie.

    Aus dem Zapfhahn direkt ins bedruckte Bierglas

    Ihre beste Wahl für Jungbier ist es, ein Bier aus dem Hahn einer lokalen Kneipe zu trinken. Wer zuhause eine Zapfanalge besitzt, der sollte diese auch benutzen. Sie können sich sich sogar Biergläser bedrucken lassen und so selbstgebrautes Bier anspruchsvoll genießen. Selbstgemacht ist immer noch am umweltfreundlichsten!